Spielberichte

Mit einem knappen Sieg in die Weihnachtspause!

Welch ein Abschluss der Hinrunde! Viel spannender hätten es unsere HSG-Mädels aus der C2 kaum machen können. In einem von Beginn an spannenden Spiel haben sie sich mit einem 15:13-Sieg in unserem letzten Spiel der Hinrunde aber behaupten können. Dabei ging es von Anfang an sehr knapp zu. Weder die eine, noch die andere Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten. Lediglich beim 13:9 in der 41. Spielminute konnte man hoffen den Sack zu gemacht zu haben. Bei der Hoffnung blieb es allerdings, denn 4 Minuten später waren die Gunzenhausenerinnen bereits wieder auf 1 Tor an uns dran. Letztendlich behielten wir aber die Nerven und konnten das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden.
Ein paar Worte zu dem Spielverlauf: Beide Mannschaften taten sich gegen die auf beiden Seiten gut agierenden Abwehrreihen schwer, so dass insgesamt nur sehr wenige Tore gefallen sind. Dabei hätte es für uns wesentlich einfacher laufen können, wenn wir unsere Torchancen unbeirrt ausgenutzt hätten. Beim Abschluss fehlte uns leider die letzte Konsequenz, so dass wir die gegnerische Torhüterin immer wieder „stark“ gemacht haben. Wenn man aber stets in die gleiche Ecke des Tors werfen oder immer auf der gleichen Seite der Gegnerin vorbeihuschen möchte, ist man nach ein paar Angriffen zu leicht ausrechenbar. Demzufolge resultierten aus unseren Angriffen nur wenige Tore. Gut, dass es zumindest den meisten Mannschaften gegen unsere gut gestaffelte Abwehr schwer fällt viele Tore zu werfen. Mit 6 Gegentoren in der ersten und 7 in der zweiten Spielhälfte, können Trainer und Fans durchaus zufrieden sein. Unser Sorgenkind ist weiterhin das Angriffsspiel, in dem wir zu wenig flexibel auf die angebotenen Lücken in der Abwehr reagieren oder die guten Torgelegenheiten nicht konsequent nutzen. Die mangelnde Genauigkeit bei den Pässen zur Mitspielerin kommt erschwerend hinzu. Dadurch waren unsere Einhörner sehr verunsichert und haben sich nicht mehr alles zugetraut. Schade eigentlich, denn sie haben schon mehrfach bewiesen, dass von jeder Position Torgefahr ausgeht, egal wer diese gerade besetzt. Vielleicht klappt dies in der zweiten Saisonhälfte noch besser, so dass wir uns noch über viele Siege freuen können.
Trotz aller nicht genutzten Torchancen oder einger Ballverluste, können wir stolz auf unsere C2-Mädels sein. Denn nachdem die ersten drei Spiele dieser Saison ohne Punktgewinn für uns endeten, haben sie eine tolle Siegesserie hingelegt. 5 Spiele in Folge ohne auch nur einen Punkt abzugeben! Gut gemacht und stark gekämpft!
Somit befinden wir uns zur Saisonhälfte mit 10:6 Punkten und 143:145 Toren auf dem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Wenn wir es nun während den kommenden Spielen schaffen die im Training eingeübten Spielabläufe auf die Platte zu bringen, können wir unser Saisonziel am Ende auf Platz 4 der Tabelle zu stehen erreichen. Freuen wir uns auch im Jahr 2020 auf weitere Jubelläufe unserer Mädels, so wie bei diesem Heimsieg!

Lob an den Fotographen! Diesmal ist das Jubelbild besser gelungen als bei den vorherigen Spielen! 🙂