Spielberichte

Siegesserie gerissen!

Damit hat vor dem Spiel Niemand gerechnet! Verlieren gegen Pleichach, wo wir doch im Hinspiel gerade so eine Mannschaft ohne Auswechselspielerin stellen konnten und dennoch gewonnen haben. Die Karten werden aber offensichtlich jedes Mal neu gemischt und die Erfolge aus den vorangegangenen Spielen interessieren dann nicht mehr.
Aber was war nun los bzw. anders an diesem Sonntag?! Zum Einen hat uns die sehr offensiv agierende Abwehr der Pleichacherinnen sehr zu schaffen gemacht. Tendenziell spielen körperlich überlegene Mannschaften (und das sind fast alle unserer Gegner) eine eher zurückgezogene Abwehr. Diesmal aber nicht und daran mussten wir uns zunächst einmal gewöhnen. Zum Anderen funktionierte unsere Abwehr an diesem Tag nicht so wie sonst. Oft waren wir den entscheidenden Schritt zu spät dran oder ein Einhorn stand vor der ballführenden Gegnerin isoliert vom restlichen Abwehrverband. Hinzu kam, dass zwei Spielerinnen unserer Gäste sehr durchsetzungsstark sind und ein ums andere Mal den Ball in unserem Tor versenken konnten. Nach gut 10 Minuten war unser Rückstand mit einem Tor (Zwischenstand 5:6) noch akzeptabel. Leider konnten wir aber nicht komplett dagegenhalten. Somit lagen wir zur Halbzeitpause mit 4 Toren zurück (Halbzeitstand: 8:12). Den Anfang der zweiten Spielhälfte haben wir dann komplett verpennt. Ein technischer Fehler nach dem anderen und die nicht vorhandene Gelassenheit beim Torwurf, ließen unsere Gäste aus Pleichach zum 10:18 davonziehen. Obwohl sich unsere Einhörner noch gegen die drohende Niederlage gewehrt haben, hat es nicht mehr gereicht diesen großen Rückstand zu egalisieren. Somit war das Spiel bereits in der 33. Spielminute entschieden. Was man unseren Mädels zu Gute halten muss ist aber die gezeigte Moral. Sie haben es geschafft den Rückstand auf 4 Tore zum 18:22 zu verringern, aber dann ließen die Kräfte nach und es blieb zu wenig Zeit übrig. Erst ein paar Minuten vor Schluss vergrößerte sich der Rückstand wieder zum Endstand von 19:25. Schade eigentlich, aber nicht zu ändern. Möglicherweise hätten wir es mit einem voll besetzten Kader den Pleichacherinnen etwas schwerer gemacht die Punkte mit zu nehmen oder hätten die Punkte sogar behalten. Aber das Verletzungspech der letzten Wochen hat uns sehr getroffen, so dass wir mit lediglich einer Wechselspielerin für das Feld antreten konnten.
Bleibt die Frage ob wir es in Vollbesetzung geschafft hätten die zwei sehr guten Rückraumspielerinnen aufzuhalten. Allein 18 von 25 Gegentoren haben diese beiden Mädels gemacht. Selbst unter starker Bedrängnis haben sie noch den Ball ein ums andere Mal in unserem Tor versenken können. Respekt dafür.
Aber auch das Verlieren gehört zum Sport dazu und an diesem Tag waren wir einmal wieder dran. Ist nicht schlimm, nur ärgerlich, da nun die Chancen auf Platz zwei zu kommen geringer geworden sind. Da müsste der Handballgott uns schon sehr wohl gesonnen sein, damit das noch klappt. Aber lassen wir uns überraschen. Unsere Mädels schaffen es immer wieder uns zu verblüffen. Warum dieses Mal nicht …
Am kommenden Sonntag, den 15.03.2020 haben wir in dieser Saison unser letztes Heimspiel um 14.30 Uhr in der Halle am Weihersberg. Es wäre eine gute Gelegenheit nach dem Mittagessen einen kurzen Spaziergang zu machen um dann den Nachmittag in der Halle bei einem Stückchen Kuchen und einer Tasse Kaffee ausklingen zu lassen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne!